timeline steht für die digitale Lebenslinie, auf der wir entlangwandern, wenn wir uns im Web bewegen.

Wir wollen gemeinsam voran kommen auf dem digitalen Lebensweg, berufliche und persönliche Herausforderungen meistern, Erfahrungen sammeln lektorat bachelorarbeit und teilen – und Spaß haben. Wir freuen uns, wenn sich unsere Wege mit vielen interessanten Menschen kreuzen und http://ghostwriter-agent.de/ wir gemeinsam ein Stück weiter wandern. Wir wollen miteinander und voneinander lernen. Branchenübergreifend. Der Blick über den Tellerrand ist uns wichtig.

Da “Lebenslinie”, “Wegkreuzung” oder “Netzwerk” keine anerkannten Gesellschaftsformen sind, haben wir einen gemeinnützigen Verein gegründet:
timeline e.V.

Unsere Ziele sind es, Orientierung in der digitalen Welt zu bieten, zum Thema Social Media umfassend zu informieren und eine offene, branchenübergreifende Plattform für Erfahrungsaustausch und Vernetzung zu schaffen.

 

Das wollen wir Euch bieten

• Wissensportal, Information:
Überblick / Bündelung von Infos, Artikel, Linklisten; Tipps zu Weiterbildungsmöglichkeiten, Jobs, Literatur etc.,
„who is who“ im digitalen Universum.
• Veranstaltungen (BarCamps, Netzwerktreffen, Tweetups…)
• Schulungen, Workshops, Seminare
• Publikationen (Blog, eBooks, Studien, Bücher…)
• Austausch von Wissen, Erfahrungen, Ressourcen
• Vernetzung, Kooperationen; gemeinsame Projekte, Aktionen (z.B. Blogparaden) und Experimente

Unsere Themen

• Nachhaltige Strategien für die Kommunikation im Web
• Einsatzgebiete für Social Media: Öffentlichkeitsarbeit, Marketing, Wissensmanagement, Wissensvermittlung, Finanzierung (Crowdfunding), Kunden/Besucherbindung, Communityaufbau, Recherche etc.
• Chancen und Risiken bei der Anwendung
• Mobile Web und Apps
• Social Media Monitoring
• Verknüpfung online / offline
• Gesellschaft und Social Web
• Trendthemen, z.B. Transmedia Storytelling
• “Social Media konkret” – konkrete Tipps aus der Praxis für die Praxis

Branchenspezifische und regionale Angebote

Der branchenübergreifende und ganzheitliche Ansatz ist uns wichtig. Da natürlich jede Sparte oder Gruppe spezielle Herausforderungen zu meistern hat, will man bei manchen Themen lieber „unter seinesgleichen“ bleiben. Daher wollen wir auch branchenspezifische Angebote schaffen, z.B. ein theatercamp, sowie Arbeitsgruppen einrichten, die sich mit speziellen Social Media Themen beschäftigen.
Ebenso wird es regionale Vernetzungsangebote geben.