Wir freuen uns, dass das livekritik.de Team beim Theatercamp dabei sein wird!
Gründer und Geschäftsführer Rod Schmid wird in seiner Session über Empfehlungsmarketing im Internet sprechen und die Plattform Livekritik.de vorstellen, die seit Juni 2012 online ist. Sehr interessant einerseits für Theaterbesucher, die dort passende Veranstaltungen finden, andererseits für Veranstalter, die von der Community weiterempfohlen werden:

„Empfehlungsmarketing ist heute ein wichtiger Teil vieler Kaufentscheidungen. So lassen sich nach aktuellen Studien rund 25 % der Deutschen durch Werbemittel lenken, 50 % durch journalistische Artikel, aber 65 % vertrauen Online-Bewertungen von anderen Nutzern. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Diese Nutzer haben einen Vertrauensvorschuss, weil sie nicht interessegeleitet sind. Schon früher hieß es: Zufriedene Kunden sind die besten Verkäufer. Dies gilt heute umso mehr, denn Empfehlungen – einmal in Foren, sozialen Netzwerken, Blogs und Bewertungsplattformen eingetragen – sind dauerhaft abrufbar und einfach über Google zu finden. Damit handelt es sich um ein sehr nachhaltiges Instrument.

Während Weiterempfehlungen und Userkritiken in vielen Branchen bereits breit etabliert sind, sind sie im Kulturveranstaltungsmarkt aus verschiedenen Gründen noch unterrepräsentiert. Dies ist umso erstaunlicher, weil sich ja gerade über Theater, Konzerte, Ausstellungen und Lesungen trefflich und lohnend streiten lässt.  In der Kommunikation über eine Theatervorstellung, ein Kabarettstück oder ein Musical treten die verschiedenen Sichtweisen zu Tage und helfen, das Stück, den Anderen und letztlich sich selbst zu verstehen. Darum funktioniert Empfehlungsmarketing im Kulturbereich auch differenzierter und vielschichtiger als in anderen Branchen.

Das neue Rezensionsportal für Kulturveranstaltungen www.livekritik.de setzt an dieser Schnittstelle an, weil es beide Welten vereint: es ist sowohl virtueller Kommunikationsraum für die Zeit nach der Veranstaltung, als auch Empfehlungsinstrument für zukünftige Vorstellungen. Hier entsteht eine Community, die kulturelle Veranstaltungen aller Art besucht, rezensiert und weiterempfiehlt. livekritik.de gibt den Kulturbesuchern die Möglichkeit, ihre Meinung über JEDE Kulturveranstaltung offen und ehrlich kundzutun. Das ist spannend, denn große Teile der Kulturszene sind es noch nicht gewohnt, sich der offenen Diskussion mit dem Publikum auf Augenhöhe zu stellen. Diese wird aber ohnehin kommen und kann lohnend für beide Seiten werden.

Medienevent: Eine ganze Vorstellung nur für Zuschauerreporter

Im Mittelpunkt steht natürlich immer der ganz konkrete Kulturbesuch und livekritik.de ist bereit, neue und kreative Wege der Kulturvermittlung zu gehen. Mit dem Event „200 Berliner erleben BERLINERLEBEN“ hat das Portal zusammen mit der Neuköllner Oper in Berlin eine ganze Vorpremiere exklusiv für Livekritiker reserviert, eine breite Medienwirkung erzielt und neue Zielgruppen für das Haus erschlossen. Die Operette erhielt daraufhin fast 50 Rezensionen auf dem Portal.

Social Media war dabei sowohl für die Generierung von Aufmerksamkeit vorher, als auch für das Meinungsbild nach der Veranstaltung grundlegend. Die Community hat ihren Wert als eigene, socialmediale Plattform bewiesen, besonders auch deshalb, weil sie das reale Treffen und die Offline-Kommunikation nicht scheut. Erfolgreich war die Veranstaltung aber auch, weil man sich eben nicht NUR auf Social Media verlassen hat, sondern mit einer kreativen Social Media-Idee den Weg in reichweitenstarke, klassische Medien gefunden hat.

Wir sind bereit und gespannt, viele weitere Ideen und Kooperationen in die Tat umzusetzen und freuen uns auf die Vernetzung auf dem Theatercamp! Fragen im Vorfeld gerne an rod.schmid@livekritik.de