Herzlichen Dank nochmal an alle CrowdköchInnen, die das leckere Buffett für unsere Launchparty gezaubert haben!

Eigentlich wollten wir vor der Party eine Speisen-Liste anlegen, mit Link zur Website des edlen Spenders.
Die meisten Köche wollten sich jedoch nicht im Vorfeld auf eine Speise festlegen. So hatten wir vor der Party vielfach nur die Info, dass man “wahrscheinlich kommen und dann auch irgendwas Leckeres mitbringen” werde.

Es blieb also bis zum Schluss spannend: Werden unsere Gäste hungrig nach Hause gehen oder haben wir so viel, dass jeder noch ein dickes Freßpaket mit nach Hause bekommt? ;)
Glücklicherweise war das Verhältnis Köche / Esser genau richtig. Alle konnten sich satt schlemmen. Und ein paar Gäste, einschließlich ich,  konnten sich am nächsten Tag das Kochen sparen…

Essen verbindet – daher passt die Crowdcooking Idee auch gut zu unserem neuen Veranstaltungsformat time2connect.
“Ich bin der italienische Nudelsalat” oder “ich hab nichts mitgebracht, werde aber den Hamburger Butterkuchen kosten” – so ungefähr lief die Vorstellungsrunde ab und man kam ungezwungen miteinander ins Gespräch.

Die versprochene Speisen-Liste mit Link zum Crowdkoch gibt es jetzt  im Nachhinein, und als kleine Draufgabe habe ich sogar noch ein paar Rezepte eingesammelt.

Die Liste

Herzhaftes

Süsses

  • Beerencrumble von @hie_suk
  • Erdbeer Chili Tiramisu von erdbeer chili
  • Hamburger Butterkuchen (extra aus Hamburg angereist!) von @stevy2
  • Ingwer Kuchen (vegan und weizenfrei) von museum140
  • Mensch ärgere Dich nicht Kuchen von Spieltz

Rezepte

Grilltomaten mit Olivenöl und Rosmarin von kulturmarketingblog.de

Tomaten (klein oder mittelgroß) waschen, mit Salz, Pfeffer und frischem Rosmarin würzen, mit Olivenöl beträufeln und im Ganzen in einer feuerfesten Form ins vorgeheizte Backrohr schieben. 15-20 Minuten bei ca. 190 Grad brutzeln.

Kerstin’s Schinkenkuchen von Lektorat Salvador

Zutaten für 6 Personen:

Teig:

  • 250 g Mehl
  • 1/2 TL Salz
  • 150 g Butterstücke
  • 4 Eßl. kaltes Wasser

Belag:

  • 300 g gekochter Schinken
  • 1 Bd. Petersilie
  • 150 g Schnittkäse
  • 200 g saure Sahne
  • 3 Eier
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:
1.    Butter mit Mehl, Salz und Wasser zu einem Teig verkneten.
2.    Schinken fein würfeln, Petersilie hacken, Käse reiben. Saure Sahne mit Eiern, Schinken, Petersilie und Käse verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
3.    Den Boden und Rand einer flachen Gratinform dünn mit Teig auskleiden und mit einer Gabel kreuzweise Löcher in den Boden stechen. Mit der Schinkenmasse füllen.
4.    Den Schinkenkuchen im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei 160 °C (Umluft) etwa 35 Minuten backen. Anschließend 5–10 Minuten im ausgeschalteten Backofen nachgaren lassen.

Schmeckt auch kalt prima zu einem kühlen Bier und kommt bei Partys immer gut an.

Olivencake von senecaintensiv.de

  • 200g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 4 Eier
  • 100g Oliven in ¼ geschnitten
  • 200g Schinken
  • 150g geriebene Käse
  • 200ml Öl (Sonnenblumen)
  • 100ml Cinzano bianco
  • 100ml Weißwein

Mehl + Backpulver + Eier mischen
Rest dazu.
In eine Kastenform füllen. Ca 50 min bei 180° backen.
Statt Oliven, Käse und Schinken gehen auch Nüsse, Gemüse & Co…

Beerencrumble von @hie_suk

  • 250 g Müsli (40% Fruchtanteil mindestens)
  • 250 g Zucker
  • 100 g Vollkornmehl
  • Vanillepulver
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Butter
  • 1 kg Beeren (tiefgekühlt)
Das Müsli, Zucker, Mehl, Vanillepulver, Salz mit der weichen Butter zu Streuseln kneten. Die Beeren in eine Auflaufschüssel geben und mit den Streuseln bedecken. Jetzt noch etwas Zucker auf die Streusel geben und bei 175 Grad 30 Minuten backen.
Sehr gut schmeckt das Beerencrumble leicht warm mit Vanilleeis oder Vanillesoße.
‘Hamburger’ Butterkuchen von @stevy2

(Praktisch: Als Maßeinheit gilt ein Sahnebecher 250 Gramm oder Ihr nehmt einen Messbecher)

Teig:

  • 1 Becher Sahne
  • 1 Becher Zucker (ich nehme immer etwas weniger – aber das ist Geschmackssache)
  • 1 Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 2 Becher Mehl
  • 1 Backpulver
  • 1 Prise Salz

Guss:

  • 125 Gramm Butter
  • 1 Becher Zucker
  • 4 Esslöffel Milch
  • 200 Gramm gehobelte Mandeln
  • 1 Vanillezucker

Zubereitung:
Sahne in eine Rührschüssel gießen. Sahnebecher ausspülen und abtrocknen. Zucker abmessen und mit dem Vanillezucker zur Sahne geben, ebenso die Eier – gut verrühren. Nach und nach das Mehl, Backpulver und Salz dazugeben und unterrühren. Den Teig auf ein gefettetes Backblech streichen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad auf der mittleren Schiebeleiste 10 Minuten backen.
In der Zwischenzeit den Guss zubereiten. Butter schmelzen und mit dem Zucker, dem Vanillezucker und der Milch verrühren. Mandeln dazu geben.
Kuchen aus dem Ofen nehmen, den Guss auf dem Teig gleichmäßig verteilen und den Kuchen nocheinmal 10 Minuten backen.

Lasst es Euch schmecken!

Erdbeer Chili Tiramisu von erdbeer chili
  • 250 Gramm Erdbeeren
  • 750 Gramm Mascarpone
  • Zucker nach Geschmack
  • 1-2 Packungen Biskotten (Löffelbisquits)
  • Milch, mit Vanillezucker gesüßt,  zum Eintauchen der Biskotten
  • Chilipulver

Die Erdbeeren pürieren und mit Mascarpone + Zucker vermengen. Für die leichte Schärfe mit etwas Chilipulver abschmecken. Die Biskotten in die Vanille-Milch tauchen (am besten die Milch davor erwärmen) und abwechselnd mit der Erdbeer-Mascarpone-Creme in eine Auflaufform schlichten.
Vor dem Servieren mindestens 3 Stunden kalt stellen und ziehen lassen.

Ingwer Kuchen von museum140

Das Ingwerkuchen Rezept hat Jenni Fuchs auf ihrem Blog “The Ex Expat” veröffentlicht.

Für die vegane Variante: Soya Milk & Vegetable Margarine statt Milch & Butter verwenden.

Mensch ärgere Dich nicht Kuchen von Spieltz

  • 4 Eier
  • 1 Becher Sahne
  • 1 Becher Honig
  • 2 Becher Mehl
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 1/2 Becher geriebene Haselnüsse

Alles in eine Schüssel geben und mit dem Mixer gut verrühren, auf ein Blech streichen und bei 180 Grad etwa 20 min. backen.
Wenn abgekühlt: mit Zitronenglasur oder weißer Schokolade überziehen und mit bunten Gummibärchen ein Mensch ärgere Dich nicht Spielbrett nachbauen.