Um Euch auf unserer Launchparty am 11. September kulinarisch was bieten zu können ohne unseren neu gegründeten Verein gleich in den Ruin zu treiben haben wir uns folgendes ausgedacht:
Es soll ein “Crowdcooking Buffett” geben!

Crowdsourcing, crowdfunding… Ihr könnt Euch bestimmt vorstellen, wie crowdcooking funktionieren soll:
Nicht einer zahlt einen Batzen Geld für ein Buffett vom Caterer, sondern alle, die kulinarisch was drauf haben und Lust, einen Teil des Buffetts zu sponsern, bringen was mit.

Damit es dann nicht lauter Würstchen und nichts dazu gibt, gibt es eine Liste, in die vorher eingetragen wird, wer welche Köstlichkeit mitbringt.
Und damit dann auch wirklich was auf dem Tisch steht ist die Eintragung in die Liste verbindlich.
Und damit die Crowdköche auch was davon haben wird die Liste öffentlich kommuniziert, mit Name des Gerichts, Name des Sponsors und wenn gewünscht Link auf seine Website oder Blog. Vorort hängt die Liste dann auch aus, und zu jedem Gericht gibt es ein Aufstell-Kärtchen, das der Sponsor gestalten kann.

Was haltet Ihr davon?
Wer kocht mit?
Buffett-Vorschläge bitte an Karin Janner: janner@kultur-projekte.net.
Ich schreibe dann Euch und Euer Gericht in die Liste, die in diesem Blogpost veröffentlicht wird, sobald es was zu sehen gibt!

Wir freuen uns auf ein buntes Crowdcooking Buffett!